Vereine in Kurtscheid / Kirchenchor Cäcilia

Über den Kirchenchor Cäcilia

Der Kirchenchor Cäcilia Kurtscheid wurde 1889 in der Amtszeit des Pastors Prälat Schütz gegründet. Anfangs gehörten ihm nur Männer an, doch schon nach wenigen Jahren kamen auch Frauen dazu, so dass mehrstimmige gemischte Gesänge eingeübt werden konnten.

Heute singen im Chor 21 Frauen und 9 Männer mit, die sich jeden Montagabend in der Wiedhöhenhalle zur Chorprobe einfinden. Die Leitung des Kirchenchores wurde viele Jahre von musikalisch begabten Lehrern wahrgenommen, die an der Kurtscheider Schule tätig waren: Hugo Staub von 1889 bis 1912, Franz Fuhr von 1912 bis 1925. Danach übernahm Lorenz Becker die Leitung bis 1965, es folgte Rudolf Becker von 1965 bis 1994; ab 1994 leitet Claudia Landscheidt den Chor.

Auszeichnungen und Aktivitäten

Zum 100jährigen Bestehen wurden dem Chor als Auszeichnung die Palestrina – Medaille und die Zelter – Plakette verliehen. Dieses Jubiläum wurde mit einem Festgottesdienst und einem Festprogramm in der Wiedhöhenhalle begangen (Chorleitung Rudolf Becker, 1.Vors. Robert Stüber) Der Kirchenchor gestaltet mit religiösen Gesängen die Gottesdienste an kirchlichen Festtagen; mit weltlichen Gesängen tritt er auf bei Feiern in der Gemeinde, bei Gratulationen und Jubiläen, zuweilen auch gemeinsam mit dem Männergesangverein und dem Musikverein .

Auch das gesellige Leben wird im Kirchenchor gepflegt: Wir feiern jedes Jahr im November das Cäcilienfest als Familienfest für Mitglieder und Angehörige, wir nehmen teil an den Veranstaltungen unseres Dekanates (Dekanatssingen), wir haben mit unserer Region größere Reisen unternommen (Rom, Gardasee, Provence), wir bieten regelmäßig Ein- oder Zweitagesfahrten an, bisher z.B. Tonbach im Schwarzwald, Heppenheim an der Bergstraße, Kinheim an der Mosel, Marktheidenfeld im Frankenland, Limburg, Speyer, Trier, Luxemburg, Wiesbaden, Worms u. a.

Sangesfreudige Frauen und Männer können sich bei Mitgliedern des Kirchenchores melden, bei der Chorleiterin Claudia Landscheidt (Tel. 943083) oder beim 1.Vorsitzenden Franz-Josef Schäfer (Tel. 8418)